1927 - 1944

1927 wurde undefinedWilhelm Trendelenburg (geb.1877 in Rostock) berufen.

Er löste alle Abteilungen des Institutes auf, ohne dabei die Arbeitsrichtung des Institutes wesentlich zu ändern. Er versuchte das Institut vor dem Zugriff des nationalsozialistischen Regimes zu bewahren und wurde im Juni 1944 “in Hinblick auf seinen Gesundheitszustand und sein Lebensalter“ von den amtlichen Verpflichtungen entbunden.

Eine Neubesetzung fand bis zur Schließung der Friedrich-Wilhelms-Universität nicht mehr statt.