AG Gerevich

Neuronale Oszillationen im gesunden und erkrankten Gehirn

Sie befinden sich hier:


Gruppenleiter

PD Dr. med. Zoltan Gerevich

Projektgruppenleiter

Gerevich-155x200.jpg

Wissenschaftlicher Fokus

Wavelet transform of local field potentials in the CA3 area of a hippocampal slice showing gamma oscillations with a peak frequency of ~40 Hz. Scale bar: 100 ms. Foto: ZG/Charité

Die AG Gerevich beschäftigt sich mit der Erforschung von Gammaoszillationen im Gehirn. Gammaoszillationen sind rhythmische Wellen elektrischer Aktivität mit Frequenzen im Bereich zwischen 30 und 90 Hz. Diese unterstützen die Kommunikation sowie die Veränderung der synaptischen Übertragungsstärke zwischen Nervenzellen und spielen somit bei höheren kognitiven Prozessen wie z.B. Aufmerksamkeit, Bearbeitung sensorischer Informationen, Lernen und Gedächtnis eine wichtige Rolle. Eine Beeinträchtigung von Gammaoszillationen wurde in zahlreichen neuropsychiatrischen Krankheiten wie Schizophrenie, Autismus und Alzheimer-Krankheit beobachtet und für deren kognitive Symptome mitverantwortlich gemacht. Unser Ziel ist zu verstehen, wie das den Gammaoszillationen zugrundeliegende lokale neuronale Netzwerk aufgebaut ist mit dem übergeordneten Ziel, molekulare Angriffspunkte zu finden, um die krankheitsbedingt gestörten Gammaoszillationen wieder zu normalisieren.

Double immunofluorescence of purinergic P2X4 receptors (red) and DAPI (4',6-diamidino-2-phenylindole, a DNA marker staining all cell nuclei; green) in the CA3 area of the hippocampus reveals dendritic localization of the receptors on CA3 pyramidal cells. Foto: ZG/Charité

Mitarbeiter der AG Gerevich

MD/PhD Studenten:

Luisa Hasam Henderson (PhD student)

Clément E. Lemercier (PhD student)

Maria Almut Meier (PhD student)

Florian Wildner (MD student)

Alexander Klemz (MD student)

Alumni:

Zin-Juan Klaft
Constance Holman
Karin E. Heidmann
Christoph Kulisch
Helena Stengl
Steffen Schulz
Segundo J. Guzman
Laurenz Kopp
Christoph Müller
Robert Karoly
Zoltan S. Zádori

Publikationsliste

Publikationsliste in der Forschungsdatenbank der Charité

Ausgewählte Publikationen:

Lemercier CE, Holman C, Gerevich Z (2017) Aberrant alpha and gamma oscillations ex vivo after single application of the NMDA receptor antagonist MK-801. Schizophr Res. 188:118-124. PubMed

Guzman SJ, Gerevich Z (2016) P2Y Receptors in Synaptic Transmission and Plasticity: Therapeutic Potential in Cognitive Dysfunction. Neural Plast. 2016:1207393. PubMed

Lemercier CE, Schulz SB, Heidmann KE, Kovács R, Gerevich Z (2016) Dopamine D3 Receptors Inhibit Hippocampal Gamma Oscillations by Disturbing CA3 Pyramidal Cell Firing Synchrony. Front Pharmacol. 6:297. PubMed

Klaft ZJ, Hollnagel JO, Salar S, Calişkan G, Schulz SB, Schneider UC, Horn P, Koch A, Holtkamp M, Gabriel S, Gerevich Z, Heinemann U. (2016) Adenosine A1 receptor-mediated suppression of carbamazepine-resistant seizure-like events in human neocortical slices. Epilepsia 57:746-56. PubMed

Schulz SB, Heidmann KE, Mike A, Klaft ZJ, Heinemann U, Gerevich Z (2012) First and second generation antipsychotics influence hippocampal gamma oscillations by interactions with 5-HT3 and D3 receptors. Br J Pharmacol. 167(7):1480-91.PubMed